deutsch | français | italiano
KontaktSuche

Wettkampfdisziplinen

 

Postenlauf

 

 

An 4 Posten sind je 5 Fragen aus allen Teilbereichen der Fischerei als Gruppe zu beantworten.

Der Postenlauf enthält auch ein Elemente um die Geschicklichkeit zu prüfen. Streckenlänge ca. 4.5 Kilometer im freien Gelände. Richtzeit ca. 45 – 60 Minuten

 

Ziel- und Weitwürfe

 

 

Weitwurf:

Einhandwurf aus dem Stand.

1 Probewurf und 3 Wertungswürfe je Gruppenmitglied.

 

Zielwurf:

Einhandwurf  auf Distanzen von 10, 13 und 16 m mit jeweils 5 Punktekreisen.

Für die Kategorie A  wird der Wurf auf 13 m als „Hinderniswurf" mit teilweise verdecktem Ziele ausgeführt.

1 Probewurf und 2 Wertungsversuche pro Ziel und Teilnehmer.

 

Gerätekunde und Montagen

 

Bezeichnungen von Ruten, Rollen, Schnurtypen und Zubehör

Verschiedene Montagearten, inkl. Ausbleien des Zapfens und Angelhaken binden.

Diverse Knoten.

 

Der Umgang mit dem gefangenen Fisch

 

 

Kategorie A:

Jede/r Jugendliche behändigt und tötet waidgerecht eine Forelle, nimmt sie aus und filetiert sie.

Zeitvorgabe: maximal 15 Min.

 

Kategorie B:

Wie Kategorie A, aber ohne Filetieren

Zeitvorgabe: maximal 8 Min.

 

Artenkunde und Lebensräume

Bewirtschaftung, Ökologie und Gesetze

 

 

Bestimmung von Fischen, Krebsen inkl. der häufigsten Neozoenarten, Vorkommen, Laichzeiten, Krankheiten sowie Leitregionen und Lebensraum.

Kenntnisse über Prädatoren und Wasservogelarten, Bestimmen von Nährtieren in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, Kenntnisse der wichtigsten Naturköder.

Probleme der Wassernutzung (Restwasserproblematik, Geschiebehaushalt, Schwall/Sunk, Wanderhindernisse, Kläranlagen etc.)

Kenntnisse der wichtigsten Gesetze (BGF, TschV, GschV), Vorgehen bei Gewässerverschmutzungen oder Fischsterben.